Mrz 022009
 

Unser Urlaubsbeginn – ein Chaos!

Die Hinfahrt – insgesamt 18 Stunden, da wir viele Pausen, gerade wegen dem kleinen Tim gemacht haben. Aber bei km 800 meinte dann Paul alles vollbrechen zu mĂŒssen, und das ganze dann insgesamt 3 mal…. Entnervt sind wir dann die letzten 200 km auch Autobahn gefahren.

Montag ging es dann mit Durchfall bei Paul weiter, mindestens genauso schlimm, wie bei der Viruserkrankung vor 2 Wochen. Das ganze wurde erst Freitag besser, kurz bevor wir zum Arzt gehen wollten. Wir haben darauf geachtet, dass er sehr viel zu trinken bekommen hat und entsprechend auch auf die ErnĂ€hrung. Medikamente gibt es fĂŒr die kleinen nicht wirklich. Das teure Elektrolyth aus der Apotheke haben wir eher weggeschĂŒttet, da Paul sich strikt geweigert hat es zu trinken.

Das Wetter war die erste Woche sehr sonnig, anfangs leider auch ein starker Wind, der aber Donnerstag nachliess, so dass wir Donnerstag Picknick am Stausee gemacht haben, der wieder richtig voll Wasser ist, und Freitag in der La Pilosa Bucht gesonnt haben, das ganze nur in Badehose, so schön wie es war!

© 2012 Rabenpapa im Einsatz - oder Rabeneltern gemeinsam :-) Ferienwohnung Borkum